Gesundheit & Impfungen

Impfschutz

Für Reise von Deutschland nach Sri Lanka bestehen keine Impfvorschriften.
Empfohlen werden die Standard-Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Masern, Mumps und Röteln (MMR) und gegen Influenza (Grippe) und Pneumokokken.

Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Gefährdung auch gegen Hepatitis B, Tollwut, Typhus und Japanische Enzephalitis empfohlen.

 

Mückenschutz

Der Mückenschutz sollte nicht vernachlässigt werden.

Empfohlen werden:

  • lange, helle und gegen Insekten imprägnierte Bekleidung im Freien,
  • Einreiben aller Hautflächen mit einem geeigneten Insektenschutzmittel
  • imprägnierte Moskitonetze während der Nacht oder
  • Aufenthalt in vor Mücken geschützten Räumen (wie z.B. durch Fliegengitter, Klimaanlagen)

mögliche Krankheiten in Sri Lanka

übertragen durch Stechmücken: 

Dengue-Fieber

In Sri Lanka gab es Mitte 2017 einen starken Ausbruch des Dengue-Fiebers. Besonders hoch war die Zahl der Infizierten im Westen des Landes mit der Hauptstadtregion. Seither sind keine großen Ausbrüche mehr zu verzeichnen.

Dengue-Fieber wird durch den Stich tagaktiver Mücken übertragen.

Symptome sind Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen und ein Hautausschlag. Die Beschwerden ähneln derer einer Grippe. Es gibt keine Impfung oder wirksamen Medikamente gegen die Dengue-Viren.

 

Chikungunya

Chikungunya-Infektionen werden auch durch tagaktive Moskitos übertragen und könnten zeitgleich wie Dengue in der entsprechenden Region auftreten.

 

Japanische Enzephalitis

Die Japanischen Enzephalitis wird von nachtaktiven Stechmücken übertragen und ist eine Entzündung des Gehirns, die von Viren verursacht wird. Des Öfteren sind Schweine und Wasservögel mit dem Virus infiziert, ohne dabei selbst krank zu werden. Eine Erkrankung beim Menschen sind eher selten, verlaufen dann aber häufig schwer und hinterlassen bleibende Schäden oder enden tödlich. Es gibt keine wirksamen Medikamente gegen die JE Viren.

 

Malaria

Die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärte Sri Lanka im September 2016 als malariafrei.

sonstiges:

Durchfall- und Darmerkrankungen

Durchfallerkrankungen sind wie in vielen südlichen/tropischen Ländern ganzjährig häufig. Das hat unter anderem mit dem Wasser zu tun. Das Leitungswasser hat keine Trinkwasserqualität, weshalb es ausschließlich abgekocht oder gefiltert verwendet werden sollte.

Ansonsten sollten man darauf achten nur originalverpackte, verschlossene Flaschen und Dosen zu konsumieren.

Für das Waschen von bspw. Obst oder zum Zähneputzen sollte ebenfalls nur aufbereitetes Trinkwasser verwendet werden. Es sollten außerdem keine rohen, ungekochten und ungeschälten Produkte verzehrt werden. Es ist darauf zu achten, dass Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte gut gegart sind.

Um die Gefahr von Infektionen zu vermindern sind allgemeine Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen oder Händedesinfektion vor dem Essen von Vorteil.

 

Tollwut

Tollwut ist eine regelmäßig tödlich verlaufende Infektionskrankheit, die durch Viren verursacht wird, welche mit dem Speichel infizierter Tiere oder Menschen übertragen werden. Da es in Sri Lanka viele Straßenhunde und andere freilebende Tiere gibt, hat die vorbeugenden Tollwutimpfung eine besondere Bedeutung und man sollte nicht auf diesen zuverlässigen Schutz der Erkrankung verzichten, auch wenn die Wahrscheinlichkeit sich mit Tollwut zu infizieren eher gering ist.

 

Geographisch und klimatisch bedingte Erkrankungen

Ganz wichtig und oft extrem unterschätzt wird die Intensität der Sonneneinstrahlung aufgrund der Lage der Tropeninsel. Daher sollte man unbedingt auf einen guten Sonnenschutz und eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme achten.

 

Lassen Sie sich am besten vor Ihrer Reise durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle, einen Tropenmediziner oder einen Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie schon Erfahrung mit Reisen in die Tropen haben (siehe z. B.: www.dtg.org oder: www.frm-web.de).

Bitte beachten Sie, dass eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden nicht übernommen werden kann. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.

Die Angaben sind als grobe Information gedacht und nur bei direkter Einreise aus Deutschland ohne Vorerkrankungen

Umfangreicherer Informationen zum Thema Gesundheit und Impfungen finden Sie außerdem hier:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/srilanka-node/srilankasicherheit/212254#content_0

B ADVENTURE

eine Marke der 

WHITE LIBELLE (PVT) LTD

02F, Matara Road, Unawatuna, Galle, Sri LANKA 

Kontakt

Telefon:      +94 76 297 0427

E-Mail:        lisa@b-adventure-srilanka.com

WhatsApp:   +94 76 297 0427 oder +49 176 708 40372

© 2019 • WHITE LIBELLE (PVT) LTD • Alle Rechte vorbehalten • Design, Gestaltung & Text: B MARKETING

Impressum & Datenschutz